Routenplaner

Der große Vorteil des Wohnmobils: hier ist wirklich der Weg das Ziel.

Unsere schönsten Routen sind wir tatsächlich „auf gut Glück“ gefahren – Ziel ausgesucht, bei Google die Route angeguckt, eventuell ein, zwei Orte entlang der Strecke zusätzlich gewählt, die irgendwie interessant klangen, fertig. War immer prima. Und die besten Stories gibt’s natürlich gerade dann, wenn man sich verfährt 😀

Wir sind auch schon mal einfach nach der Wetter-App gefahren, immer an den Regenwolken vorbei 😀

Bei längeren Strecken, festen Aufenthalten und beim Wohnwagen muss man natürlich anders planen, sowohl bei der Route an sich als auch rund um Zielort und Campingplatz (denn damit ist man dann ja schließlich etwas „festgelegter“).

Darum nutzen wir natürlich auch Routenplaner. Es macht total Spaß, abends auf dem Sofa mit dem Tablet zu gucken, wo man „denn mal hinkönnte“ oder eine Strecke „vor-zu-surfen“. Oder abends beim Tee im WoMo zu gucken, wo’s denn morgen hingehen könnte … einfach nur schön.

Routenplaner – wir nutzen:

Google Maps (dort achten wir auf interessante Orte, die meistens schon irgendwer markiert hat)
https://www.google.de/maps

Google Earth & Streetview – um zu schauen, wie’s irgendwo ausschaut 😀
https://www.giga.de/webapps/google-maps/tipps/google-maps-street-view-aktivieren-so-gehts/
https://www.google.de/intl/de/earth/index.html

Wikipedia – Hä? – Ja, genau. Wir geben einfach den Zielort (oder interessante Orte auf der Strecke) ein und gucken, was es dort so Interessantes gibt: https://www.wikipedia.de/

Und weil das andere auch so machen, hat Wikipedia inzwischen sogar ein eigenes Reiseportal – das WikiVoyage:
https://de.wikivoyage.org/wiki/Hauptseite

ADAC Routenplaner (ist gerade für ADAC Nutzer super – man kann sich alle Streckengebühren, Sehenswürdigkeiten, Rastplätze etc. anzeigen lassen)
https://maps.adac.de/

Wheelmap – wegen des Rollis
https://wheelmap.org/

Bei Campercontact gibt es einige fertige Routenvorschläge, interessant zum Stöbern:
https://www.campercontact.com/de/routes

Falk Routenplaner – wer hatte früher nicht auf dem Armaturenbrett deren blau/gelb/rote Karten liegen, die sich nie wieder zusammenfalten liessen … 😉
https://www.falk.de/routenplaner

Interessant – der „Über-alles-Wegplaner“. Hier gibt man Start/Ziel ein, und kann sich anschliessend aus -zig verschiedenen Routenplanern einen aussuchen, sogar mit der Bahn:
https://www.wegplaner.de/

Ein bisschen was Besonderes für Naturfreunde:
https://www.freeontour.com/de/routes

Auch die Stellplatzführer bieten oft schon gute Reiseplaner, guckt einfach => Stellplatzführer.

Und wer jetzt außerdem noch Fragen zu Navi-Apps hat, liest in diesem Artikel weiter 🙂

Allzeit gute Fahrt!

Schreib einen Kommentar