Verkehrs-Vorschriften

Das ist, glaube ich, der langweiligste Titel, den ein Artikel je bei mir hatte. Aber mir fällt noch nichtmal eine nette Umschreibung ein. Dann wenigstens eine nette Einleitung:

Früher war nicht alles besser, aber manches einfacher. So konnte man sich bei Kontrollen meistens noch mit „ooooohhh, Entschuldigung, das hab‘ ich nicht gewusst …“ rausreden ;o) Im Google-Zeitalter erzeugt das bestenfalls noch eine hochgezogene Augenbraue.

Die Kontrollen sind akribischer und die Strafen sind wesentlich empfindlicher geworden. Also sollte man sich entsprechend vorbereiten und informieren: Was gilt wo? Wie darf ich fahren, was muss ich beachten?

Hier die „klassischen“ Informationsportale:

ADAC

bietet alle Informationen direkt online, zu jedem Land und jeder Route:
https://www.adac.de/reise-freizeit/
https://www.adac.de/reise-freizeit/europas-strassen/
https://www.adac.de/der-adac/rechtsberatung/verkehrsvorschriften/ausland/info/
https://www.adac.de/reise_freizeit/maut/
u.v.m.

AvD und ACE (die „Konkurrenten“ des ADAC)

bieten zwar auch einiges, aber bei weitem nicht so umfangreich:
https://www.ace.de/ratgeber/verkehrsrecht/rat-vom-anwalt/
https://www.avd.de/besondere-verkehrsregeln/

Sonstige

https://www.bussgeldkatalog.org/
Nicht erschrecken – hinter dem Namen verbirgt sich eine hervorragende, sehr kompetente Seite mit detaillierten Infos zum Strassenverkehrsrecht, „Do‘ und Don’ts“.

Ich hoffe, dass Ihr diese Links nicht braucht – ausser, um beim gemütlichen Grillen oder in irgendeinem Internetforum oder bei Facebook anzugeben 😉

Aber ansonsten wünsche ich Euch lieber: Allzeit Gute Fahrt!
LG Fidelibus287


 

Schreib einen Kommentar